In einer kleinen Gruppe - Günther, Roberto und Manfred - haben wir uns für eine Turnstunde auf dem Sportplatz Amöneburg verabredet. Wir wollten ein wenig trainieren, damit wir in Übung und fit bleiben.

Zum Aufwärmen begannen wir mit dem Schleuderballwurf. Auch wenn die Wurftechnik einigermaßen gelungen war, stellten wir fest, dass es noch viel an Verbesserung bedarf. In  der Zwischenzeit kam auch Steffi mit ihrer Kamera dazu;  somit konnten wir eine kurze Pause zum Luft holen nutzen. Danach wurden noch ein paar Würfe gemacht, und wir beendeten das Schleuderballtraining. Mit unserer Leistung waren wir in der ersten Disziplin dennoch zufrieden.

Anschließend folgte die Disziplin Wurfscheibe, auch Frisbee genannt. Diese sorgte für gute Unterhaltung, mit viel Bewegung. Das Werfen und Fangen  gestaltete sich anfangs etwas kompliziert und schwierig. Nach einigen  Versuchen konnten wir uns steigern und waren bemüht, nicht nur die Scheibe einigermaßen gerade, sondern auch gezielt dem Partner zuzuwerfen. Mit Steffi an unserer Seite haben wir versucht, ein gutes Bild beim Training abzugeben. Schließlich wollten wir ja zeigen, was in uns steckt und zu was wir zu meistern in der Lage sind. Es war auf jeden Fall viel Konzentration gefordert, Bewegung im Spiel und eine große Portion Spaß dabei.

Zum Abschluss unseres Trainings wechselten wir auf unsere letzte Disziplin Kugelstoßen. Nachdem die Kugeln mit den unterschiedlichen Gewichten verteilt waren, begann das Einstoßen. Nach mehreren Probestößen machten wir mit  Steffi einen kleinen Wettbewerb. Auch hier wollten wir unser Können unter Beweis stellen. Es wurden - wie im Wettkampf - die Weiten gemessen. Auch hier mussten wir uns auf mehrere Dinge konzentrieren, die nicht einfach umzusetzen waren. Es sah bei dem einen oder anderen so aus, als wäre die Kugel geworfen worden. Es ging nicht darum, wer es am besten kann, sondern was wir von Günther in den Turnstunden gelernt hatten.

Abschließend bleibt noch zu sagen: „Es war für uns alle eine gelungene, schöne und vor allem erfolgreiche Trainingsstunde“. An Steffi ein großes Dankeschön für die Unterstützung und Teilnahme bei der Erstellung der Bilder für unsere TVA-Website.

RM