Jeden Dienstag um 19:00 Uhr treffen sich ca. 15 SportlerInnen für zwei Stunden zum gemeinsamen Volleyball-Spiel.

Vor dem Spiel werden die Muskeln aufgewärmt und das Einspielen steht an: Es wird gebaggert, gepritscht und Aufschläge werden von den Grundlinien eingeübt. Anschließend werden zwei gleich starke Teams gebildet und nun wird es ernst. Positionen innerhalb der Mannschaften werden bestimmt und das Spiel kann beginnen. Nun ist jeder gefordert, und es spielt keine Rolle, ob die SpielerInnen schon viel Erfahrung haben oder erst neu dabei sind. Manfred Däubner, der Verantwortliche für die Volleyball-Truppe am Dienstag, fühlt sich sichtlich wohl in diesem Kreis. Gelungene Ballwechsel, geblockte Angriffe oder spektakuläre Aufschläge werden nicht nur von der eigenen Mannschaft beklatscht, sondern auch der Gegner zollt respektvoll Beifall. Und geht mal etwas daneben oder gelingt nicht, gibt es aufmunternde Worte und Tipps von den MannschaftskollegInnen.

Man merkt, dass jeder gerne dabei ist und Spaß am Spiel hat. (AME)